0

Publikumspresse

Widerstandsklassen bei Türen

Im Jahr 2011 wurden mit der DIN EN 1627 europäische Normen eingeführt, die die Widerstandsfähigkeit von einbruchhemmenden Bauteilen definieren. Klassifiziert wird hierbei nach den eingesetzten Werkzeugen und der Zeit, die ein Einbrecher benötigen würde, um das Hindernis Tür zu überwinden.  

Smart Home: Komfort für Tür und Tor

Automatisch betriebene Tore und Türen können in vielerlei Hinsicht sinnvoll sein. Ob aus Gründen der Barrierefreiheit, des altersgerechten Wohnens oder einfach des Komforts zu Hause, denn zwei Hände genügen meist nicht, um mit vollen Einkaufskörben die Haustür aufzuschließen oder das Tor zu öffnen. Bereits 74 Prozent der Deutschen wünschen sich ein smartes Zuhause. Über Funksysteme lassen sich Tür und Tor auf Knopfdruck betätigen – per App sogar von überall auf der Welt.

Hörmann Garagentore und Nebentüren blitzschnell geliefert

Oftmals haben Bauherren und Modernisierer mit Verzögerungen am Bau zu kämpfen. Dadurch ist meist erst kurzfristig absehbar, zu welchem Termin einzelne Bauelemente wie die Haustür oder auch das Garagentor benötigt werden. Nicht selten sind die Lieferzeiten dann so lang, dass die Garage noch tagelang unverschlossen bleibt. Bei Hörmann sind 90 Prozent der Sondertore und Garagen-Nebentüren innerhalb von 11-16 Arbeitstagen und weitere 175 Torausführungen noch schneller an den Vertriebspartner lieferbar.

LightAccess von 1aim: Smartes Öffnen von Türen und Toren mit moderner Webtechnologie

Smarte Zutrittssysteme gibt es in vielen Ausführungen am Markt. Allen ist gemein, dass sie zur Verwendung Zugangsmedien – wie beispielsweise Handsender –  oder die Installation einer bestimmten App benötigen. Das Start-Up Unternehmen 1aim hat nun mit LightAccess eine Lösung entwickelt, die auch ohne App mit jedem internetfähigem Smartphone verwendet werden kann.

Aluminiumtore von Hörmann für bauseitige Beplankung: Exklusive Fassadengestaltung

Das Sectionaltor ALR F42 von Hörmann eignet sich besonders für eine exklusive Fassadengestaltung, da sich das Garagentor mittels flächenbündiger Beplankung individuell in die Gesamtgestaltung des Hauses integriert. Das Tor kann – unter Berücksichtigung des Maximalgewichtes – bauseits mit Holz, Metall, Keramik, Kunststoff oder weiteren Werkstoffen beplankt werden. Dementsprechend sind mit dem Fassadentor den gestalterischen Wünschen von Architekten, Planern und Bauherren keine Grenzen gesetzt. 

Haustüren mit serienmäßiger RC 3 Ausstattung: Hörmann gibt Sicherheitsversprechen ab

Der familiengeführte Tor- und Türhersteller Hörmann bietet seine Aluminium-Haustüren ThermoSafe und ThermoCarbon serienmäßig, also ohne Aufpreis, mit der für Eigenheime empfohlenen Sicherheitsausstattung RC 3 an. Zusätzlich gibt der Hersteller an seine Kunden ein 10-Jahre-Sicherheitsversprechen: Sollte ein Einbruch durch die Haustür innerhalb von 10 Jahren gelingen, ersetzt Hörmann entweder die Haustür oder zahlt 3.000 Euro aus. Lisa Modest von Hörmann erläutert Details.

Hörmann EuropaPromotion 2017: Beim Kauf von Tor und Tür kräftig sparen

Auch 2017 können Bauherren und Modernisierer wieder viel Geld beim Kauf von Garagentor und Türen sparen. Der Tor- und Türspezialist Hörmann bietet ein automatisch betriebenes Garagen-Sectionaltor sowie Haustüren und Stahl-Sicherheitstüren ab 1. März zu Aktionspreisen an. Dabei kann bis zu 30 Prozent gespart werden.

Hörmann Aluminium-Haustüren serienmäßig mit hoher Sicherheitsausstattung

Alle drei Minuten wird in Deutschland eingebrochen. 2015 stieg die Zahl der Wohnungseinbrüche laut Polizeilicher Kriminalstatistik erneut auf insgesamt 167.136 Fälle, das ist ein Anstieg von 9,9 Prozent gegenüber 2014. Mehr als jeder zehnte Einbrecher kommt dabei durch die Haustür. Bei einem Neu- oder Umbau ist es also unbedingt empfehlenswert, auf eine einbruchhemmende Ausstattung zu achten. Hörmann stattet seine Aluminium-Haustüren ab sofort serienmäßig mit der Widerstandsklasse RC 3 aus, laut Herstellerangaben als bisher einziger Anbieter am Markt.

Hörmann Garagentore als Kunstobjekte: Die andere Sicht der Dinge

Was wir als rein funktionale Dinge des Alltags kennen, sind für den Künstler Andreas Slominski Ausgangspunkte künstlerischen Schaffens – wie zum Beispiel Geragentore von Hörmann, die Slominski in verschiedenen nationalen und internationalen Ausstellungen der vergangenen Jahre präsentierte.